Bürgermeister auf Stippvisite

Auf Einladung der Vereinsleitung besuchte BM Faulhaber mit Gemahlin, der Gemeinderätin Dr. Helga Waller-Baus und den Gemeinderäten Dr. Killian Kilger, Uwe Schollenberger und Henrik Tzschaschel unser Schützenhaus.

Unser Ehren-Oberschützenmeister Helmut Schmitt begrüßte die Gäste und bedankte sich für das Interesse. Er stellte nach dem Umbruch in der Vereinsleitung den Gästen den neuen Oberschützenmeister Adam Hanslik, den 2. Vorsitzenden Rainer Weismehl und Sportleiter Rouven Stippinger vor. Helmut Schmitt ging dann auf die Investitionen von insgesamt € 43.000,- der letzten drei Jahre ein, bei denen neben dem Badischen Sportbund (Toto/Lotto- Mittel) die Gemeinde im Rahmen der Vereinsförderung die Maßnahmen bezuschusst hat.

*** 2019: Einrichtung einer Behindertentoilette mit barrierefreiem Zugang.
Gemeindezuschuss € 1.160,-
*** 2020: Umstellung der Beleuchtung auf LED.
Gemeindezuschuss € 780,-
*** 2021 Elektronische Scheibenanlagen in der Luftgewehr/Luftpistolen- Halle
Gemeindezuschuss € 3.600,-

Diese Maßnahmen tragen bei:
*** Energie zu sparen
*** Leichter Zugang von Behinderten zu Sportanlagen und Vereinsgaststätte.
*** Sportliche Konkurrenzfähigkeit.

Helmut Schmitt bedankte sich im Namen der Vereinsleitung bei BM Faulhaber und den Gemeinderätinnen und Gemeinderäten für die Bezuschussung trotz pandemiebedingter klammer Gemeindekasse.

BM Faulhaber bedankte sich für die Einladung. So konnte man einmal die Aktivitäten des Vereins erkennen. Er bestätigte, trotz anderer Investitions-Schwerpunkte in der Gemeinde, die Vereinsförderung beizubehalten.

BM Faulhaber ging dann noch auf Helmut Schmitt ein, der nach 38 Jahren das Amt als Oberschützenmeister an Adam Hanslik abgegeben hat. Er überreichte als Anerkennung einen Gutschein und ein Blumenstrauß für die Ehefrau.

Dieter Schmich, unser Schatzmeister seit über 50 Jahren, gab noch einige Geschichten aus der Zeit nach dem 2. Weltkrieg zum besten. Da mussten die von den Alliierten beschlagnahmten Vereinsanlagen wieder übernommen und der Verein mit wenigen Mitgliedern, unter Leitung des damaligen langjährigen Oberschützenmeisters Gregor Miltner, neu aktiviert werden.

Nun blieb es dem neuen Oberschützenmeister Adam Hanslik vorbehalten unseren Gästen die elektronischen Scheibenanlagen vorzuführen. Sina Weismehl und Rainer Weismehl führten in das Schießen an den Anlagen ein. Danach konnte sich auch unsere Gäste in dieser Sportart versuchen, worauf sich ein reger Austausch von Fragen und Erklärungen zum Schießsport ergab.

Wir glauben, dass alle Gäste interessante Eindrücke und Erkenntnisse über unseren Verein, die Sportanlagen und den Schießsport erhalten haben.

Gemeindenachrichten KW 29

(HS) BÜRGERMEISTER AUF STIPPVISITE IM SCHÜTZENHAUS

Auf Einladung der Vereinsleitung besuchte BM Faulhaber mit Gemahlin, der Gemeinderätin Dr. Helga Waller-Baus und den Gemeinderäten Dr. Killian Kilger, Uwe Schollenberger und Henrik Tzschaschel unser Schützenhaus.

Unser Ehren-Oberschützenmeister Helmut Schmitt begrüßte die Gäste und bedankte sich für das Interesse. Er stellte nach dem Umbruch in der Vereinsleitung den Gästen den neuen Oberschützenmeister Adam Hanslik, den 2. Vorsitzenden Rainer Weismehl und Sportleiter Rouven Stippinger vor. Helmut Schmitt ging dann auf die Investitionen von insgesamt € 43.000,- der letzten drei Jahre ein, bei denen neben dem Badischen Sportbund (Toto/Lotto- Mittel) die Gemeinde im Rahmen der Vereinsförderung die Maßnahmen bezuschusst hat.

*** 2019:       Einrichtung einer Behindertentoilette mit barrierefreiem Zugang.

Gemeindezuschuss € 1.160,-

*** 2020:       Umstellung der Beleuchtung auf LED.

                    Gemeindezuschuss € 780,-

*** 2021        Elektronische Scheibenanlagen in der Luftgewehr/Luftpistolen- Halle

                    Gemeindezuschuss € 3.600,-

Diese Maßnahmen tragen bei:

*** Energie zu sparen

*** Leichter Zugang von Behinderten zu Sportanlagen und Vereinsgaststätte.

*** Sportliche Konkurrenzfähigkeit.

Helmut Schmitt bedankte sich im Namen der Vereinsleitung bei BM Faulhaber und den Gemeinderätinnen und Gemeinderäten für die Bezuschussung trotz pandemiebedingter klammer Gemeindekasse.

BM Faulhaber bedankte sich für die Einladung. So konnte man einmal die Aktivitäten des  Vereins erkennen. Er bestätigte, trotz anderer Investitions-Schwerpunkte in der Gemeinde, die Vereinsförderung beizubehalten.

BM Faulhaber ging dann noch auf Helmut Schmitt ein, der nach 38 Jahren das Amt als Oberschützenmeister an Adam Hanslik abgegeben hat. Er überreichte als Anerkennung einen Gutschein und ein Blumenstrauß für die Ehefrau.

Dieter Schmich, unser Schatzmeister seit über 50 Jahren, gab noch einige Geschichten aus der Zeit nach dem 2. Weltkrieg zum besten. Da mussten die von den Alliierten beschlagnahmten Vereinsanlagen wieder übernommen und der Verein mit wenigen Mitgliedern, unter Leitung des damaligen langjährigen Oberschützenmeisters Gregor Miltner, neu aktiviert werden.

Nun blieb es dem neuen Oberschützenmeister Adam Hanslik vorbehalten unseren Gästen die elektronischen Scheibenanlagen vorzuführen. Sina Weismehl und Rainer Weismehl führten in das Schießen an den Anlagen ein. Danach konnte sich auch unsere Gäste in dieser Sportart versuchen, worauf sich ein reger Austausch von Fragen und Erklärungen zum Schießsport ergab.

Wir glauben, dass alle Gäste interessante Eindrücke und Erkenntnisse über unseren Verein, die Sportanlagen und den Schießsport erhalten haben.

 

Schießsport

Aufgrund der weiterhin niedrigen Inzidenzzahlen treten weitere Lockerungen für das Vereinsleben in Kraft.

Ab dem 15.06.2021 wurde der Schießbetrieb zu den bekannten Schießzeiten mit den  gültigen Einschränkungen wieder aufgenommen.

Alle Teilnehmer am Trainingsbetrieb haben einen Testnachweis (max. 24 Stunden alt), Genesennachweis oder ein Impfnachweis (seit der letzten erforderlichen Impfung müssen mindestens 14 Tage vergangen sein) vorzuweisen.

Es gilt weiterhin die Masken- sowie die Dokumentationspflicht.

Die Vereinsleitung

 

Unsere Schießzeiten:

Montag    Nach Absprache Recurve – Bogen
Dienstag 18 : 00 – 20 : 00 Uhr
Freitag      18 : 00 – 19 : 00 Uhr – Nur Jugend
                      19 : 00 – 20 : 00 Uhr – Alle
Hinweis: Standbelegung bis 19 : 30 Uhr

 

IL CARPACCIO Ristorante & Pizzeria zum Schützenhaus

Liebe Gäste, bitte beachten Sie die Regelungen der Stadtverwaltung für Gaststätten.
Wir bieten einen Abholservice an.
Restaurant Öffnungszeiten:
Montag – Sonntag : 11:30 – 14:30 Uhr und 17:00 – 23:00 Uhr
Kontakt: Tel.: 06221 – 873 66 42
Informationen und Kontakte:
www.schuetzenverein-Dossenheim.de

Gemeindenachrichten KW 28

Schießsport

Aufgrund der weiterhin fallenden Inzidenzzahlen treten weitere Lockerungen für das Vereinsleben in Kraft.

Ab dem 15.06.2021 wurde der Schießbetrieb zu den bekannten Schießzeiten mit den  gültigen Einschränkungen wieder aufgenommen.

Alle Teilnehmer am Trainingsbetrieb haben einen Testnachweis (max. 24 Stunden alt), Genesennachweis oder ein Impfnachweis (seit der letzten erforderlichen Impfung müssen mindestens 14 Tage vergangen sein) vorzuweisen.

Es gilt weiterhin die Masken- sowie die Dokumentationspflicht.

Die Vereinsleitung

 

Unsere Schießzeiten:
Montag    Nach Absprache Recurve – Bogen
Dienstag 18 : 00 – 20 : 00 Uhr
Freitag      18 : 00 – 19 : 00 Uhr – Nur Jugend
                      19 : 00 – 20 : 00 Uhr – Alle
Hinweis: Standbelegung bis 19 : 30 Uhr

 

IL CARPACCIO Ristorante & Pizzeria zum Schützenhaus

Liebe Gäste, bitte beachten Sie die Regelungen der Stadtverwaltung für Gaststätten.

Wir bieten einen Abholservice an.

Restaurant Öffnungszeiten:
Montag – Sonntag : 11:30 – 14:30 Uhr und 17:00 – 23:00 Uhr
Kontakt: Tel.: 06221 – 873 66 42
Informationen und Kontakte:
www.schuetzenverein-Dossenheim.de

 

Von wegen Pandemie-Stillstand

Sportlich sind uns Aktivitäten leider verboten. Aber unser Verein hat mehr als 30.000 € in die Sportanlagen investiert. In unsere Schießhalle wurden in den letzten Monaten Elektronische Schießstände für Luftgewehr und Luftpistole eingebaut. Der abgegebene Schuss wird optisch, verschleißfrei und sofort auf einem Bildschirm dem Schützen angezeigt.

Das war nur durch Zuschüsse des BSB, der Gemeinde und Spenden von Mitgliedern möglich. Die Bauteams um Horst Werner, Rouven Stippinger und Helmut Schmitt haben in Eigenleistung die Einbauten vorgenommen, die Bildschirmhalterungen montiert, ca. 40 Steckdosen eingebaut, ca. 300 Meter Versorgungsleitungen sowie ca. 200 Meter Datenleitungen verlegt. Unserem OSM Adam Hanslik blieb vorbehalten die Finanzierung abzuwickeln.

Die Anlage ist zwischenzeitlich vom Schießstandsachverständigen Manfred KARL geprüft und zugelassen worden. Unser Verein verfügt somit über die modernsten, zeitgemäßen Elektronischen Schießstände, wie sie auch bei Weltmeisterschaften und Olympiaden genutzt werden.

Jetzt sind unser Aktiven gefordert, wenn die Pandemie- Lage es erlaubt, mit viel Trainingsfleiß den Anlagenvorteil zu nutzen.
Dank an alle die geplant, mitgeholfen und gespendet haben. Eine Riesen- Eigenleistung unserer Vereinsgemeinschaft.

Hier klicken für ein Demo-Video

Gemeindenachrichten KW 51

Schützenhaus aufgewertet

Liebe Mitglieder und Freunde!

Unsere Schießanlage für Luftdruckwaffen und Armbrust wurde mit einer elektronischen Trefferanzeige ausgestattet. Für den Sportschützen ein großer Vorteil. Nach jedem Schuß sieht er die Trefferlage, kann seinen Anschlag korrigieren ohne seine Schützenstellung zu ändern und kommt so zu besseren Ergebnissen. Diese Anlage ist auch eine Investition zur Weiterentwicklung unseres Schießsports.

Der Einbau erfolgte unter der Leitung unseres Schießleiters Horst Werner. Ehren-Oberschützenmeister Helmut Schmitt  bewerkstelligte den Einbau des elektrischen Systems. Unser Sportleiter Rouven Stippinger erledigte die Maßnahmen für den IT-Bereich. Natürlich bekamen sie auch Unterstützung einiger unsere Mitglieder.

Diese anspruchsvolle Baumaßnahme erforderte beste fachliche Kompetenzen in den einzelnen Bereichen, die hier bewiesen wurden. Wir  Sportler bedanken uns sehr herzlich für ihren Einsatz! Nun können wir uns alle auf die Wiederaufnahme des Schießsports freuen, wenn die Pandemie vorbei sein wird!

 

Schützen gegen Extremismus

Südwestdeutsche Schützenzeitung (SWDSZ 23/2020 vom 05.12.2020)

Der zunehmende Extremismus in der Gesellschaft macht auch vor dem Sport nicht halt. Als Teil der Gesellschaft muss sich auch der Sport – ob er will oder nicht – damit auseinandersetzten. Neben dem Deutschen Olympischen Sportbund, der Deutschen Sportjugend, den Landessportbünden und ihren Jugendorganisationen hat auch der Deutsche Schützenbund sich diesem Thema angenommen. Vor dem Hintergrund unserer besonderen Sportgeräte kommt dem Deutschen Schützenbund hier eine besondere Verantwortung zu, die wir mit Nachdruck wahrnehmen.

Wir stehen daher für ein friedliches Miteinander aller Menschen sowie Gerechtigkeit ein und lehnen Gewalt und Diskriminierungen in jeder Form ab. Wenn Gewalt und Diskriminierungen toleriert, gefördert oder physisch/verbal ausgeführt werden, entspricht dies nicht dem Grundsatz, unter dem wir uns organisiert haben.

Für Extremismus ist im DSB, (Deutscher Schützenbund e.V), seinen Landesverbänden und Vereinen kein Platz. Dafür müssen wir alle ständig gemeinsam eintreten.

Hans-Heinrich von Schönfels – Präsident des Deutschen Schützenbundes

Der DSB hat zu diesem Thema einen Flyer herausgebracht.

Lahnstraße 120

65195 Wiesbaden

Tel.: +49 611 – 949 108 714

E-Mail: schuetzen-gegen-extremismus@dsb.de

Internet: bit.ly/schuetzen-gegn-extremismus

 

Schießsport

Aufgrund der derzeitigen Pandemie

ist der allgemeine Sportbetrieb bis auf weiteres  eingestellt. Wir hoffen darauf, dass wir den normalen Sportbetrieb möglichst schnell wieder aufnehmen können. Und dazu

 können wir  alle beitragen: Verantwortung übernehmen – Maske auf – Abstand halten – Sozialkontakte reduzieren!

Mit dem Gruß und den Gedanken unseres Mitgliedes Bernd Lenz schließen wir das Jahr 2020 ab:

Liebe Schützenfreunde,

Tausende von Kerzen kann man am Licht einer Kerze anzünden, ohne dass ihr Licht schwächer wird. Freude nimmt nicht ab, wenn sie geteilt wird.

Diese Erkenntnis hatte Buddha schon vor 2.500 Jahren und das gilt auch heute noch.

Hoffen wir, dass uns die Zuversicht trägt und wir uns bald wieder einmal treffen können.

 

Die Vereinsführung wünscht eine besinnliche Advents- und Weihnachtszeit verbunden mit den besten Wünschen für das neue Jahr.

 

IL CARPACCIO Ristorante & Pizzeria zum Schützenhaus

Verehrte Gäste, wir haben für Sie zu den angeführten Öffnungszeiten einen Abholservice eingerichtet. Zusätzlich bieten wir eine Frei – Haus- Lieferung von 17: 30 – 22:00 Uhr an. Wir freuen uns, wenn wir mit unserem Service Ihre Wünsche erfüllen können.

Restaurant Öffnungszeiten:

Montag – Sonntag : 11: 30 – 14 : 30 Uhr und 17: 00 – 23 : 00 Uhr (Abholservice)

Frei – Haus – Lieferung: 17: 30 – 22: 00 Uhr

Kontakt: Tel.: 06221 – 873 66 42

Gemeindenachrichten KW 48

ADVENTSFEIER 2020

Aufgrund der derzeitigen Pandemie – Situation findet unsere, für den 06.12.2020 geplante Adventsfeier, leider nicht statt.

Schießsport

Ebenso  ist der allgemeine Sportbetrieb bis auf weiteres weiterhin  eingestellt. Wir hoffen darauf, dass wir den normalen Sportbetrieb möglichst schnell wieder aufnehmen können.

Und dazu können wir  alle beitragen: Verantwortung übernehmen – Maske auf – Abstand halten – Sozialkontakte reduzieren!

 

IL CARPACCIO Ristorante & Pizzeria zum Schützenhaus

Verehrte Gäste, wir haben für Sie zu den angeführten Öffnungszeiten einen Abholservice eingerichtet. Zusätzlich bieten wir eine Frei – Haus- Lieferung von 17: 30 – 22:00 Uhr an. Wir freuen uns, wenn wir mit unserem Service Ihre Wünsche erfüllen können.

Restaurant Öffnungszeiten:

Montag – Sonntag : 11: 30 – 14 : 30 Uhr und 17: 00 – 23 : 00 Uhr (Abholservice)

Frei – Haus – Lieferung: 17: 30 – 22: 00 Uhr

Kontakt: Tel.: 06221 – 873 66 42

Informationen und Kontakte:

www.schuetzenverein-dossenheim.de

Verschiebung – Königsfeier 2020

Liebe Mitglieder, liebe Freunde des Schützenvereins,

aufgrund der Corona- Virussituation haben wir uns entschlossen die geplante

KÖNIGSFEIER 2020

am Sonntag, 24. Oktober auf ungewisse Zeit zu verschieben.

Wir sind während der Veranstaltung nicht in der Lage die derzeit gültigen Abstandsregelungen einzuhalten und bitten deshalb um Verständnis.

SCHÜTZENVEREIN DOSSENHEIM
Vereinsleitung

Gemeindenachrichten KW 40

Mitgliederjahreshauptversammlung am 25.09. 2020 mit Neuwahl des Vereinsvorstands

Um 19:00 Uhr läutete Oberschützenmeister (OSM) Helmut Schmitt seinen letzten Jahresbericht als Vorsitzender des Vereins ein, den er 38 Jahre lang führte.
Mit der Wahl des neuen Vorsitzenden Adam Hanslik erfolgt ein Generationswechsel an der Spitze der Vereinsführung.
Adam Hanslik ist 47 Jahre alt, verheiratet und hat drei Kinder. Er arbeitet als IT-System Spezialist.

Unter Leitung von Bernd Lenz wurde die Vorstandswahl durchgeführt und hat sich im Namen der Mitglieder mit folgender Rede bei Helmut Schmitt für sein langes Wirken im Verein bedankt:

Lieber Helmut,

an dieser Stelle möchte ich gerne dein Wirken im Verein kurz Revue passieren lassen.

38 Jahre warst du nun Vorsitzender unseres Vereines und in dieser Zeit hast du 21 Jahre lang größere Bauvorhaben federführend durchgeführt. Dass die Bauzeiten immer so lange waren, lag daran, dass wir sehr vieles in Eigenleistung erstellt haben und damit auch viel, viel Geld eingespart haben.

Ich kann mich noch gut erinnern, als du 1971 mit 26 Jahren in den Verein eingetreten bist. 1 Jahr später wurdest du zum Jugendleiter ernannt und weitere 3 Jahre später wurdest du zum 1 Vorsitzenden gewählt. Da warst du erst 30 Jahre alt und der jüngste Oberschützenmeister unseres Vereines.

Was viele gar nicht wissen, ist, dass die damalige Vorstandschaft 1974 Anfang 1975 entschieden hat, die Kleinkaliber – Anlage zu erweitern und auf 10 Stände auszubauen. Nun wurdest du im März 1975 gewählt und deine erste Aufgabe war, dieses Bauvorhaben von 1975 bis 1979 durchzuführen und zu leiten.

Dann folgte von 1997 bis 2003 der Neubau der Pistolenhalle und der Bau dieser wunderschönen Schützenhalle, in der wir uns hier befinden.

Danach folgte von 2004 bis 2009 die Teilüberbauung der Kleinkaliber -Anlage mit der Luftgewehr- und Luftpistolenhalle.

Im Jahr 2015 fand der Einbau einer Heizungsanlage in der Luftgewehr- und Luftpistolenhalle statt.

Und dein letztes, großes Bauvorhaben war von 2017 bis 2018. Das war die Neugestaltung vom Haupteingang Nord mit der Behindertentoilette.

All das, was wir hier sehen, haben wir in erster Linie dir zu verdanken. Du kannst mit Stolz auf deine Amtszeit zurück blicken, wir sind stolz auf dich!

Für deine grandiose Leistung für unseren Verein möchte ich dir im Namen aller Mitglieder recht herzlich danken.

Danken möchte ich auch dir, liebe Edith, dass du als Ehefrau Helmut immer den Freiraum gegeben hast, dass er sich so in den Verein einbringen konnte.

Nochmals vielen, vielen Dank an euch Beide.

 

Zum neuen Geschäftsführenden Vorstand wurde gewählt:

Vorsitzender​                Adam Hanslik
2. Vorsitzender           Rainer Weismehl
Schatzmeister              Dieter Schmich
Schriftführerin            Sina Weismehl
Sportleiter                    Rouven Stippinger 

 

In den erweiterten Vorstand wurde gewählt:

Marion HOLLERBACH als Vertreterin der Ehrenmitglieder. Sie übernimmt das Amt von Karlheinz KOHL, der aus Altersgründen auf eigenen Wunsch ausgeschieden ist. Alle weiteren Mandate führen die Ämter weiter.

 

Zum Ende der Wahlen wurde unter dem Beifall der anwesenden Mitglieder Helmut Schmitt zum EHRENOBERSCHÜTZENMEISTER ernannt.

Er bedankte sich für die große Ehre und wünschte der Vereinsleitung gute Entscheidungen zum Wohle der weiteren Vereinsentwicklung.

 

Schießsport

Unter Beachtung der Abstands- und Hygienevorschriften haben wir den Sportbetrieb wieder aufgenommen. Das Jugendtraining wird in den Sommerferien weitergeführt.


Unsere Schießzeiten:
Dienstag 18 : 00 – 20 : 00 Uhr
Freitag    18 : 00 – 20 : 00 Uhr
Hinweis: Standbelegung bis 19 : 00 Uhr

 

IL CARPACCIO Ristorante & Pizzeria zum Schützenhaus

Liebe Gäste, unter Einhaltung von Auflagen haben wir unsere Gaststätte und unseren Biergarten geöffnet und freuen uns auf Ihren Besuch.
Bitte beachten Sie die Regelungen der Stadtverwaltung für Gaststätten.

 

Restaurant Öffnungszeiten:
Montag – Sonntag : 11:30 – 14:30 Uhr und 17:00 – 23:00 Uhr
Kontakt: Tel.: 06221 – 873 66 42

Ehrenoberschützenmeister Helmut Schmitt

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung 2020 wurde Helmut Schmitt zum Ehrenoberschützenmeister des Schützenverein 1927 e.V. Dossenheim ernannt.

Am 01.01.1971 ist Helmut Schmitt in den Schützenverein eingetreten. Schon nach einem Jahr übernahm er das Amt des Jugendleiters.

Am 22.03.1975 wurde Helmut Schmitt zum Oberschützenmeister und damit zum 1. Vorsitzenden gewählt.

1986 ist Helmut Schmitt nach 11 Jahren aus beruflichen Gründen von seinem Amt zurückgetreten und übergab dem neuen Vorsitzenden einen gut geführten Verein.

1993 übernahm Helmut Schmitt erneut das Amt des Oberschützenmeister und führte dieses Amt bis zum 25. September 2020 aus.

Wenn man die Chronik des Vereines liest, so stellt jeder fest, dass Helmut Schmitt der Kopf des Vereines war.

Als Oberschützenmeister von 1975 bis 1986 und 1993 bis 2020 in insgesamt 38 Dienstjahren hat Helmut Schmitt den Schützenverein geprägt und immer nach vorne gebracht.

Wir alle sind sehr stolz auf unseren bisherigen OSM und möchten Danke sagen für alle erbrachten Leistungen.

gez.
Gesamtvorstand des Schützenverein 1927 e.V. Dossenheim

Ehrenoberschützenmeister Helmut Schmitt