3. WK Landesliga

Am 3. Wettkampf holte unsere DossenheimerLuftgewehrmannschaft 2 Einzelpunkte gegen den Tabellenführer der Landesliga aus Weinheim. Verliert jedoch den Wettkampf knapp mit 2:3. Trotz guten Ergebnissen musste sich die Mannschaft erneut geschlagen geben.

Sina Weismehl 385 zu 378 Ringen. Ein Punkt für Dossenheim

Thomas Schmitt 375 zu 379 Ringen.

Rouven Stippinger 379 zu 378 Ringen. Ein weiterer Punkt für Dossenheim.

Thomas Kowalski 364 zu 381 Ringen.

Johannes Kerksieck 358 zu 374 Ringen.

Für den nächsten Rundenwettkampf am 03. Dezember wünscht die Vereinsleitung weiterhin Gut Schuss.

 

2. WK Landesliga

Unsere Luftgewehrmannschaft hatte am 10. November Ihren 2. Rundenwettkampf gegen den SSV Rittenweier. Die Dossenheimer Mannschaft verlor sehr knapp 3:2 gegen Rittenweier. Trotz guten Ergebnissen musste sich die Mannschaft geschlagen geben.

Sina Weismehl 388 zu 379 Ringen. Ein Punkt für Dossenheim

Thomas Schmitt 374 zu 377 Ringen.

Thomas Kowalski 369 zu 381 Ringen.

Rouven Stippinger 372 zu 372 Ringen. Er gewann im Stechen den 2. Punkt

Johannes Kerksieck 358 zu 362 Ringen.

 

Für den nächsten Rundenwettkampf am 23. November wünscht die Vereinsleitung weiterhin Gut Schuss.

Gemeindenachrichten KW 44

SCHÜTZENKÖNIGSFEIER 2019

Nach alter Schützentradition fand am 19.10.19 in unserem Schützenhaus das Königsschießen  und die Schützenkönigsfeier statt. In der voll besetzten Schützenhalle begrüßte der erste Vorsitzende Helmut Schmitt viele Ehrenmitglieder unseres Vereins, sowie als Ehrengäste die 1. Bürgermeister- Stellvertreterin Frau Dr. Waller- Baus, Ehrenlandesschützenmeister Adolf Hofer, den 2. Vizepräsident des Bad. Sportschützenverbandes Manfred Riehl und von unserem Nachbarverein den 1. Vorsitzenden des Reit-, Fahr-& Pferdezuchtverein Dossenheim Wolfgang Elfner. Die Presse von der RNZ war durch Frau Weber und Fotograf Alex vertreten.

Danach marschierte Fahnenträger Thomas Schmitt mit unserer Vereinsfahne ein. Die danach erfolgte Totenehrung erinnerte uns an die verstorbenen Mitglieder unserer Gemeinschaft.

Helmut Schmitt bedankte sich mit Blumen bei den Schützendamen Christel Lenz, Hannelore Werner, Ursel Kohl, Edith Schmitt-Unkel, Brigitte Elsasser und Anja Weismehl für die wunderschön geschmückte Schützenhalle.

Helmut Schmitt beleuchtete in einem kurzen Rückblick die Geschichte und die davon abgeleitete Tradition der Schützenvereine. Schon im Jahre 799 wurde die erste Schützengilde in Aachen gegründet als Selbstschutz der Städte, denn damals gab es noch keine Polizei und keine Straßenbeleuchtung. Daraus entwickelten sich die heutigen Vereine mit ihrer typischen geselligen Tradition. Diese pflegt auch unser Schützenverein weiter.

Danach bat der erste Vorsitzende alle anwesenden Schützenschwestern und Schützenbrüder ihre Königsschüsse in der Schießhalle abzugeben.  

Während die Auswertung erfolgte, konnten der 1. Vorsitzende, der 2. Vorsitzende Rouven Stippinger und Frau Dr. Waller- Baus Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft  vornehmen. Für 10-jährige Mitgliedschaft wurden Hans Ehlen, Sebastian Langer, Stefan Meisel und Thomas Schmitt, sowie für 25- jährige Mitgliedschaft Gerd Becker geehrt. Für sehr langjährige Vereinszugehörigkeit, nämlich 40 Jahre, Richard Gnade, Frank Riedinger und Manfred Weismehl. Für 50 Jahre Mitgliedschaft konnten Hubert Miltner und Falah Sharif die Ehrennadeln entgegennehmen. Für besonders lange Mitgliedschaft, nämlich 65 Jahre, wurden Karlheinz Knopf und unser langjähriger Schatzmeister Dieter Schmich geehrt.

Auf Beschluss der Hauptversammlung wurde Rudi Riedling für seine langjährigen Verdienste um den Verein zum Ehrenmitglied ernannt.

Helmut Schmitt stellte fest, dass die Geehrten verschiedenen Mitgliedsverlauf haben: Solche die rein passiv den Verein unterstützen, bis zu Geehrten, die sich aktiv im Sport, in der Vereinsleitung oder bei der Unterhaltung der Sportanlagen eingebracht haben. Jedes dieser Mitglieder ist gleichermaßen wertvoll für die Vereinsgemeinschaft. Der 1. Vorsitzende bedankte sich bei den Geehrten für die Unterstützung und langjährige Treue zum Verein mit einer Nadel.

Danach wurden die Vereinsmeister 2019 durch unseren Sportleiter Rainer Weismehl und dem 2. Vorsitzenden Rouven Stippinger geehrt. Die Aktiven haben unseren Verein 2019 sportlich hervorragend vertreten und werden dies sicher auch 2020 tun.

Im Verlauf des Abend ließ sich die 1. Bürgermeisterstellvertreterin Frau Dr. Waller- Baus unsere komplette Schießanlage zeigen. Sie war beeindruckt von dem vielfältigen Angebot für Sportschützen von der Schülerklasse bis zu den Seniorenschützen.

Dem 1. Vorsitzenden Helmut Schmitt und 2. Vorsitzenden Rouven Stippinger blieb es vorbehalten, die mit Spannung erwartete Proklamation der „Würdenträger“ vorzunehmen. Nach dem Dank an die noch „amtierenden“ übergab der „alte“ Schützenkönig Karlheinz Gross die Königskette an den neuen Schützenkönig Daniel Grasmück. Als 1. Ritter stehen ihm Rouven Stippinger und als 2. Ritter Benjamin Neumann zur Seite. Die letztjährige Schützenkönigin Christel Lenz übergab die Königskette an die neue Königin Hannelore Werner. Als 1. Dame stehen ihr Sina Weismehl und als 2. Dame Rebecca Sinn- Neumann zur Seite. Jungkönig wurde Adrian Hanslik, zur Seite stehen ihm Shamas Mahmood und Juliane Gärtner.

Den besten Schuss auf die vom letztjährigen Schützenkönig Karlheinz Gross gestiftete Ehrenscheibe gab Adam Hanslik ab. Auf die Damenscheibe, schoss Rebecca Sinn- Neumann am besten und konnte die von Christel Lenz, als letzjährige Schützenkönigin, gestiftete Scheibe in Empfang nehmen.

Der von unserem Ehrenmitglied Otto Hilliger vor Jahren gestiftete Wanderpokal konnte Sina Weismehl für ein Jahr gewinnen.

Allen Würdenträgern wünschte der 1. Vorsitzende eine gute Regentschaft und viel Erfolg bei der Teilnahme am Kreis- und Landeskönigsschießen. Bei der großen Schützenfamilie und den Gästen bedankte er sich für die Teilnahme, durch die die Königsfeier einen würdigen Rahmen erhielt.

Unsere Schießzeiten:

Dienstag 18 : 00 – 20 : 00 Uhr

Freitag    18 : 00 – 20 : 00 Uhr (bis 19 : 00 Uhr nur Bogen/Blasrohr)

Hinweis: Standbelegung bis 19 : 30 Uhr

 

IL CARPACCIO Ristorante & Pizzeria zum Schützenhaus

Liebe Gäste, wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Restaurant Öffnungszeiten:

Montag – Sonntag : 11:30 – 14:30 Uhr und 17:00 – 23:00 Uhr

Kontakt: Tel.: 06221 – 873 66 42

Informationen und Kontakte:

www.schuetzenverein-dossenheim.de

1. WK Landesliga

Luftgewehrrunde in der Landesliga Nord

Unsere Luftgewehrmannschaft mit den Schützen Sina Weismehl, Thomas Schmitt, Rouven Stippinger, Thomas Kowalski und Karl Stippinger absolvierten am 16.10.2019 Ihren ersten Wettkampf gegen den Schützenverein Plankstadt. 

5 Schützen der Dossenheimer Mannschaft durften am Mittwochabend gegen 5 Schützen aus Plankstadt schießen. Geschossen wurden 40 Schuss, Mann gegen Mann.

Auf Position 1 holte Sina Weismehl den ersten Punkt und gewann mit einem Ergebnis von 386 von 400 möglichen Ringen gegen Ihren Gegner mit 380 Ringen.

Auf Position 2 ging der Zweite Punkt ebenfalls nach Dossenheim. Geschossen hat auf dieser Position Thomas Schmitt. Er erzielte 363 Ringe. Somit 11 Ringe mehr wie sein Gegner der 352 Ringe geschossen hat.

Der dritte Punkt auf Position 3 holte Rouven Stippinger. Er gewann mit 357 Ringen zu 328 Ringen.

Auf Position 4 gewann Thomas Kowalski den 4. Einzel Punkt. Mit 359 Ringen zu 348 Ringen.

Karl Stippinger schoss auf Position 5 und musste seinen Einzelpunkt an den Gegner abgeben. 332 Ringen zu 370 Ringen.

Somit gewann die Luftgewehrmannschaft Ihren ersten Wettkampf.

Die Vereinsleitung gratuliert herzlich und wünscht weiterhin gut Schuss.

Deutsche Meisterschaft 2019

Am 26.09.2019 bis 28.09.2019 fanden die Deutsche Meisterschaften in der Armbrust 30m national in München auf dem Oktoberfest stat. Dieses Jahr qualifizierte sich wieder eine Dossenheimer Mannschaft mit den Schützen, Sina Weismehl, Thomas Kowalski und Rainer Weismehl.

Angetreten sind dieses Jahr Sina Weismehl und Thomas Kowalski. Erneut konnten sich unsere Schützen beweisen und erzielten dabei gute Ergebnisse.

Sina Weismehl belegte in der Herrenklasse den 24. Platz mit 116 von 120 möglichen Ringen.

Thomas Kowalski belegte in der Herrenklasse Platz 86 mit 103 von 120 möglichen Ringen.

Der Schützenverein Dossenheim gratuliert herzlich zu den beiden Ergebnissen und den Platzierungen.

Königsfeier 2019

Liebes Mitglied, liebe Freunde unseres Vereins,
zur wichtigsten Veranstaltung des Jahres, der

KÖNIGSFEIER,
die am Samstag, 19. Okt. 2019 um 19 Uhr

in unserer Schützenhalle stattfindet, möchte Euch die Vereinsleitung ganz besonders herzlich einladen.

Höhepunkt des Abend wird die feierliche Proklamation der Würdenträger sein. Wer wird in diesem Jahr Schützenkönig und Schützenkönigin? Wer wird die Ehrenscheibe in Empfang nehmen können? Das Königsschießen wird wiederum mit dem Luftgewehr auf Glücksscheiben am Abend ausgeschossen. Die Proklamation der Würdenträger erfolgt anschließend.

Im Rahmen des Abends werden Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft, für Verdienste und die Vereinsmeister 2019 geehrt.

Übrigens: Nachdem unsere Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen, 1997 !!! begonnen, mit der Umgestaltung des neuen Eingangsbereiches endlich beendet sind, könnt ihr euch einen Eindruck von dem neuen einladenden Haupteingang in unser Schützenhaus machen.

Zusätzlich wurde ein barrierefreier Zugang, eine Behindertentoilette und eine Personaltoilette eingebaut.

Nach der  guten Resonanz im letzten Jahr, erhoffen wir auch dieses Jahr deinen Besuch;  Gäste und Freunde sind herzlich willkommen.

SCHÜTZENVEREIN 1927 e.V. DOSSENHEIM

Erster Vorsitzender
Helmut Schmitt

Blasrohrschießen

Der Schützenverein 1927 Dossenheim bietet am Freitag, dem 27.09.2019 einen Einsteigerkurs im Blasrohrschießen an. Der Kurs geht über 2 Stunden und beginnt um 19:00 Uhr.

Die Ausrüstung  –Blasrohr und Pfeile-   werden gestellt.

Teilnehmen können alle Personen ab einem Alter von 10 Jahren.
Die Teilnehmerzahl ist auf 8 Personen begrenzt.
Die Teilnahme ist kostenlos, Spenden werden jedoch gerne entgegen genommen.

Anmeldung an unseren Schießleiter:
Horst Werner
Tel.: 06203/61636 oder 0162/3800622
E-Mail: haho.werner@t-online.de

Das Blasrohrschießen ist ein attraktiver Sport mit hohem Spaßfaktor und unterliegt keiner Altersbeschränkung. Jeder Mensch ob jung oder alt, ob mit oder ohne Handicap kann diesen Sport ausüben. Wer eine Kerze ausblasen oder einen Kern spucken kann, erfüllt schon die Grundvoraussetzungen. Neben jeder Menge Spaß hat das Blasrohrschießen noch weitere positive Aspekte zu bieten. Es steigert zum einen die Konzentrationsfähigkeit und vergrößert bei regelmäßiger Ausübung das Lungenvolumen.

Inklusion
Auch für Personen mit Handicap ist das Blasrohrschießen bestens geeignet. Besonders Rollstuhlfahrer können durch das tiefe Ein- und schnelle Ausatmen die Lungenfunktion deutlich verbessern.
Unser Blasrohrstand ist barrierefrei zu erreichen.

Hochzeit

Sie haben sich „getraut“. Jasmin und unser 2. Vorsitzender Rouven Stippinger haben geheiratet.

Wir wünschen ihnen für ihren gemeinsamen Lebensweg viel Glück und alles Gute.

Wir waren dabei